WANDERBAR NEWS

oktober2006: WANDERBAR V - jetzt wird's Ernst. Nur noch wenige Wochen dann geht die WANDERBAR in die fünfte Runde. Das Orga-Team, Kerstin & Roland, hat keine Mühen gescheut und die ausgesuchte Route durchs Nippeser Tälchen gecheckt.

juli2006: Novembertour 2006
Liebe Wanderbar! Da ist sie endlich, die lang ersehnte Einladung zum diesjährigen Wanderbarwochenende. Termin ist wie immer, das erste Novemberwochenende: Freitag 3. bis Sonntag 5. November Das diesjährige Organisationskomitée bittet, die weitere Familienplanung bis dahin zu verschieben bzw. vorher mit uns ab zu stimmen.

WANDERBAR TOUREN
WANDERBAR BILDER

DIE WANDERBARS

Olaf der Hardernde   Olaf der Hardernde
Die Kombination von Expert-Hadern mit Expert-Wandern zeichnet Olaf aus. Er verdankt tief greifende Wandergeheimnisse ("Wanderschuhe- wat n Quatsch!" - "Gepäck tragt man(n) selber?") seiner Mitgliedschaft in der Wanderbar und ist heute überzeugter Wanderschuh- und Rucksackselbstträger. Eine kühle Gaumenerfrischung als Trophäe weiß er stets zu würdigen.

 

Kerstin - Die Ausdauernde   Kerstin, die Ausdauernde
Langsam aber stetig bergauf bergab: diese Eigenschaft, vor allem geprägt durch die getrennt von der Wanderbar gewonnen Erfahrungen in der korsischen Bergwelt, verhalf ihr zu dem Namen Duracell. So bildet sie oft das Schlusslicht der Truppe, stets ein kölsches Lied auf den Lippen und immer offen für ein Schlückchen Schierker Feuerstein.

 

Wanderines   Wanderines
Das Rennpferdchen der Gruppe, stürmt gerne vorweg und allen voran, mag Sing- und Bewegungsspiele sowie lange, anstrengende Bergetappen – ohne unnütze Pausen. Wird begleitet von Thomas the Eye Bodemer, hier reicht sie tatkräftig Pflaster und Schwitzshirts.

 

Wandi-Andy – der Wander-Mythos   Wandi-Andy – der Wander-Mythos
Es soll ihn wirklich geben. Wurde bereits einmal auf einer Harzwanderung gesichtet. Wenn er dann doch mal Zeit hat mitzuwandern, kann es gut passieren, dass ihm das direkt auf den Magen schlägt. Täuscht gerne Naturliebe vor und will aber eigentlich nur ankommen, um mit den anderen Wanderern ordentlich einen zu saufen.

 

W-ANJA-bar   W-ANJA-bar
Hat ständig Angst vor neuen Wander-Herausforderungen, die sie mit genügend Proviant aber spielend und leichtfüßig meistert, dabei nimmt sie ihre Wanderpositionen sehr flexibel ein - von ganz vorne, über bequemes Mittelfeld bis hinterherschlurfend. Ist ehelich gebunden an Proviantträger Olli B.

 

Oli B. – Wanderpraktikant –   Oli B. – Wanderpraktikant –
Beflügelt von der Liebe zum Becherovka und stets motiviert durch den aussichtslos erscheinenden Versuch, so gut zu wandern wie die Oma, die bei einer Tour kilometerlang vor uns her lief, ohne das wir näher gekommen sind, bewältigt Oli B. jedes Rauf und Runter. Ist Träger der Goldenen Wandernadel – erworben an der Teufelsbrücke, Harz.

 

Uwe – Traditionalist   Uwe – Traditionalist
Reichert die Wanderbar nicht nur mit traditionellem Wanderliedgut an, sondern achtet darüber hinaus auf den Einsatz traditionellen Wanderbedarfs. Befasst sich gerne mit regionalen Besonderheiten von Pilzen, Bäumen bis hin zu Kabänes, Schierker oder Wildschweinbraten.

 

Wanderoli   Wanderoli
Betrachtet das Wandern gerne aus sportwissenschaftlicher Perspektive und beglückt Mitwandernde mit Elementen ihres Berufsalltags. Wird auf den letzten Kilometern von Motivationseinbrüchen geplagt und möchte die leiblichen Genüsse der Wanderwochenenden nicht missen. Geht seit Neuestem am Stock.


Britta - die Naturverliebte   Britta - die Naturverliebte
Ist selten in der Wandergruppenmitte anzutreffen. Entweder hängt sie hinterher, weil der Blick durchs Kameraobjektiv mal wieder zu lang gedauert hat oder sie stapft vorweg, um den ungestörten Ausblick auf die schöne Natur zu genießen. "Schön" ist das Schlüsselwort in ihrem Wandervokabular. Unaufhaltsam rutscht es während der Naturbetrachtung immer wieder über ihre Lippen. Häufigste Varianten: oah, ist das schön hier! // guck' mal, wie schön! // ist das nicht schön hier?


Thomas the Eye Bodemer   Thomas the Eye Bodemer
Wenn er nicht gerade seine Fußnägel manikürt oder lackiert oder seine T-shirts wechselt - dreht er ständig Filme von allem was sich bewegt und was so kreucht und fleucht in der Wildnis - braucht aber für die Produktion der Filme länger als Steven Spielberg und Georg Lucas zusammen. Will in Hollywood, Cannes oder Wanne-Eickel mal ganz groß rauskommen.

 

Röwe - The Specialist   Röwe - The Specialist
Einst als "Chief Technology Officer" in der konstituierenden Sitzung der Wanderbar in den Vorstand gewählt füllt er die Rolle des Technik-Junkies voll aus. Keine Flachlandwanderung ohne GPS, Navi, Entfernungsmesser, Kompass, Walkie-Talkies, Stirnlampe, MP3 und Schlangenbisswundenset. Er kann bei der kleinen Rast Würstchen, Madeleines, Käse, Prinzenrolle, Haribo, Müsliriegel und Schokolade simultan essen und greift danach auch schon mal zur Edelstahlflasche mit brennbarer Füllung.

 

Ully - Das Phantom   Ully - Das Phantom
Wurde eigentlich als Medical Advisor der Wanderbar verpflichtet, glänzt jedoch bisher mit sagenhafter 0% Beteiligung an den langen Wanderungen, wo ärztliche Hilfe für mancherlei Füße und Höhenmedizin dringend gefordert wären. Ihr liegen beim Wandern besonders die Pausen und das Picknick.

 

Roland   Roland Cliffhanger-Pecher
Der eher auf vereisten Überhängen anzutreffende alpine Extremsteiger Almdudler-Roland kennt sich in der Natur aus wie kein zweiter:
"Wußtest Du schon, daß der Rostkastanienschlüpfer ein im Prinzip ungefährlicher Zeitgenosse ist, so lange er nicht auf den gemeinen  Geröllzwergdrollinger trifft?." Steht auch ansonsten gern mit gut gemeintem Rat und Tat bei 38%igen Trinkpausen zur Verfügung.

 

  Michi - die Sehne
Ein alter Wanderhase, war schon bei der Erstwanderung dabei. Hoppelt aber nicht mehr so richtig, eben wegen der Sehne. Hat lange durch Abwesenheit geglänzt und ist darum gelegentlicher Anlass hochdotierter Wetten. Gern zu jedem Einkehrschwung bereit, auch wenn dafür ein paar Tageskilometer unerwandert auf der Strecke bleiben.

 

Hans   Hans
--------

 

Bild fehlt!   Dirk
--------

 

Bild fehlt!   Ortsche
--------

 

DIE MILCHBAR

 

  Luis Tränker - die Mähmaschine

Als erstes Mitglied der Milchbar, macht er sich einen Namen in der sog. 'Second generation'. Jetzt schon werden ihm die Hammelbein lang gezogen um in ein paar Jahren in der Katagorie Kleinstlebewesen eifrig Wanderpreise zu sammeln. Doch die Konkurrenz schläft nicht und das bisher noch ungeborene Leben wird Ihren Platz auf den vorderen Wanderrängen einfordern.

 

  Naturverliebte Wander-Mythin
-------